Lörracher Infrastruktur Umgestaltung wird zur Aufwertung der Palmstraße, Turmstraße und Am Hebelpark

Marco Fraune
Handarbeit: ein Stück des fertig gepflasterten Gehwegs Foto: Monique Amend

Ein Teil des Lörracher Herzstücks soll nach der Fertigstellung für ein pulsierendes Leben sorgen.

Im Sommer dieses Jahres soll die Palmstraße rundum saniert sein, „mit modernster Infrastruktur über und unter der Erde“, blickt Oberbürgermeister Jörg Lutz in der Jahresbilanz voraus. Mit der Planung verbunden sei ein klares Bekenntnis: „Die Palmstraße ist Teil des Lörracher Herzstücks.“ Die Sanierung biete am Ende einen Mehrwert für alle ansässigen Ärzte, Dienstleister und Händler. Wie berichtet, litten und leiden diese während der langen Tätigkeiten auf und unter der Straße aktuell noch unter den Baumaßnahmen. Knackpunkte waren und sind enge Platzverhältnisse, Aufrechterhaltung des Anliefer- und Busverkehrs sowie die Erneuerung der veralteten Bestandsinfrastruktur.

Die geplante Turmstraße Foto: Planungsbüro Süd-West

Angesichts dieser Punkte würden die Arbeiten gut im Plan liegen, so der OB. „Unser aller Geduld und Verständnis dafür, dass die Arbeiten nicht ohne Schmutz und Lärm vonstatten gehen, werden sich auszahlen.“ Die Baukosten für die gesamte Maßnahme belaufen sich auf 4,8 Millionen Euro, wobei 3,4 Millionen davon auf den Straßenbau entfallen. Fördermittel und Kostenbeteiligungen mindern den städtischen Anteil um 1,36 Millionen Euro.

Das steht jetzt an

Mitte Januar sollen die Leitungsarbeiten für Wasser und Nahwärme in Am Hebelpark und der Turmstraße starten. Der Busverkehr könne während der Sperrung der Straße Am Hebelpark nicht durch die Grabenstraße fahren und müsse umgeleitet werden. Die Stadtwerke und die SWEG arbeiten laut Stadtverwaltung an einer Umleitung. Einfacher wird es für die Fußgänger, die in den Seitenbereichen geleitet werden, alle Häuser und Geschäfte bleiben laut Ankündigung erreichbar.

Die Planungsvisualisierung der Palmstraße Foto: Planungsbüro Süd-West

Währenddessen werden laut der Stadtverwaltung in der Palmstraße die Pflasterarbeiten am südlichen Gehweg und auf der Fahrbahn in Richtung Bahnhofsplatz weitergeführt. Eigens für den Fasnachtsumzug soll eine provisorische Wiederherstellung der Kreuzung erfolgen. Die Fertigstellung des Abschnitts Palmstraße ist laut aktuellem Plan für Sommer dieses Jahres vorgesehen, Turmstraße und Am Hebelpark sollen im Oktober fertiggestellt sein.

Innovation angewendet

Danach wird sich auch zeigen, inwiefern die angewandten Innovationen Früchte tragen. Denn da der Busverkehr in beiden Kurvenbereichen in der Turmstraße starke Schwerkräfte auf die Fahrbahn ausübe, müsse der Pflasterbelag in einer Sonderbauweise mit einem neuartigen Bettungsmaterial verlegt werden. „Diese Bauweise soll verhindern, dass sich die Pflastersteine mit der Zeit durch die Belastung lockern und verschieben“, so die Experten.

Der aktuelle Stand der Baustelle in der Palmstraße, vom Senigalliaplatz aus gesehen. Foto: Michaela Veit

Insgesamt werden die Straßen mit neuem Pflasterbelag versehen, Leitungen und Straßenbeleuchtung erneuert, die bestehende Fußgängerzone erweitert und eine erhöhte Aufenthaltsqualität in der Palmstraße angepeilt. In den Seitenbereichen sollen großzügige Baumquartiere angelegt werden.

Das ist geschafft

Den bisherigen Baufortschritt fasst die Stadt wie folgt zusammen:

– Mit dem Baubeginn am 22. August 2022 startete die Arbeitsgemeinschaft Lörrach Palmstraße der beiden Baufirmen Oskar Vogel und Schleith mit den Maßnahmen.

– Zunächst erfolgte die Verlegung der Wasserleitung und Herstellung der Hausanschlussleitungen, anschließend stand der Ersatz des gut 120 Jahre alten Regenwasserkanals durch Neubau an.

– Im Anschluss stand der Ausbau der Straße inklusive der Kabelarbeiten und Einrichtung der Straßenausstattung an.

– Tief- und Straßenbauarbeiten am Senigalliaplatz konnten im August 2023 abgeschlossen und die Durchfahrt für den Verkehr freigegeben werden.

– Die Pflasterarbeiten werden seitdem sukzessive finalisiert und die Palmstraße stückweise freigegeben, die Gehwege werden priorisiert behandelt.

Umfrage

Deutschland Fans

Verfolgen Sie die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland?

Ergebnis anzeigen
loading