Schopfheim Michel und Rathaus eine Stunde lang im Dunkeln

Der Alte Michel bleibt am Samstagabend eine Stunde lang dunkel. Foto: Archiv Foto: Markgräfler Tagblatt

Schopfheim - Am Samstag gehen in Schopfheim die Lichter aus: Die Stadt beteiligt sich an der weltweiten WWF-Umwelt- und Klimaschutzaktion „Earth Hour“.

Dabei erlöschen am 28. März von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr rund um den Globus die Lichter. Während der Earth Hour knipsen unzählige Privatpersonen zuhause die Lampen aus. Zugleich hüllen Städte ihre bekanntesten Bauwerke in symbolische Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor in Berlin oder die Christusstatue in Rio.

Auch Schopfheim ist laut Pressemitteilung der Stadtverwaltung in diesem Jahr wieder dabei – sie schaltet eine Stunde lang die Beleuchtung an der Alten Kirche St. Michael und am Rathaus ab, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen.

Bürgermeister Dirk Harscher lädt die Bürger von Schopfheim ein, sich ebenfalls zu beteiligen: „Mit der Earth Hour wollen wir auf den globalen Klimawandel aufmerksam machen. Die Earth Hour ist für jeden. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung.“

Laut WWF werden sich auch in diesem Jahr erneut Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Wer mitmachen möchte, findet unter www.wwf.de/earthhour neben Hintergrundinformationen auch Vorschläge für die eigene, gelungene Earth Hour-Aktion. In Deutschland steht die Aktion in diesem Jahr unter dem Motto „Time to act! Licht aus für einen lebendigen Planeten“.

Der WWF hat entschieden, die Earth Hour trotz der aktuellen Corona-Krise nicht abzusagen. Das symbolische Lichtausschalten an Gebäuden und Sehenswürdigkeiten soll wie geplant stattfinden, um auch in diesen turbulenten Zeiten ein Zeichen für einen lebendigen Planeten zu setzen. Statt an einer Veranstaltung teilzunehmen, ruft der WWF dazu auf, in den eigenen vier Wänden und im virtuellen Raum aktiv werden, indem sie sich ebenfalls an der symbolischen Licht-Aus-Aktion beteiligen und darüber unter dem Hashtag #EarthHour posten.

Die WWF Earth Hour findet dieses Jahr bereits zum 14. Mal statt. Allein in Deutschland nahmen vergangenenes Jahr 398 Städte daran teil.

Weitere Informationen: www.wwf.de/earthhour

Mehr zum Thema: Licht aus, bitte!

Aufgeregte Zeiten erfordern seriöse und umfassende Informationen und deren Einordnung! Jetzt HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

npwi_wb_arbeitsplatz_161113.jpg

Die Diskussion um ein Ausstiegsszenario aus dem Lockdown wird immer lauter. Insbesondere die Wirtschaft will bald wieder zur Normalität zurückkehren. Rechnen Sie mit mit einer baldigen Besserung der wirtschaftlichen Lage nach der Pandemie?

Ergebnis anzeigen
loading